Kreiselläufer für die Lagereferenz in der Navigationstechnik

Kreisel für die Navigationstechnik
CLIENT

Hersteller von Lösungen und Produkten für integrierte Navigationssysteme und Schiffsautomatisierung

AUFGABE

Fertigung von Kreiselläufern und Kreiselgehäusen für die Lagereferenz in der Schifffahrt

FERTIGKEITEN
  • komplexe Fertigung in 25 Arbeitsschritten
  • Glühprozesse unter Schutzgas
  • Drehen, 5-Achs-Fräsen, Rundschleifen, Feinwuchten, Kleben, Schrumpfen, Lasern
  • Prozessschritte in Fertigungsinsel
Kreiselläufer

Der Kreiselkompass ist neben dem GPS ganz sicher noch immer das wichtigste Navigationsinstrument in der heutigen Schifffahrt. Ganz ohne Ausnutzung des Erdmagnetfeldes arbeiten Kreiselkompasse, die aufgrund ihrer Wirkungsweise die Richtung in Bezug auf die geografische Nord-Süd-Richtung und nicht relativ zur Lage der Magnetpole der Erde ermitteln. Trotz der Erddrehung bleibt die Lage der Nord eingerichteten Achse eines Kreiselkompasses erhalten.

Lage ist alles: Kreisel und Kreiselgehäuse für die Lagereferenz in der Schifffahrt.

Die Fertigungsprozesse für einen Kreiselläufer samt seines Gehäuses, wie er in der Berufsschifffahrt benötigt wird, sind hoch komplex. Die Fertigung der Baugruppe erfordert mehr als 25 verschiedene Arbeitsgänge, die Drehen, 5-Achs-Fräsen, Schrumpfen, Rundschleifen, Glühprozesse unter Schutzgas, abriebfeste Laserbeschriftung und die Montage in einer individuellen Fertigungsinsel umfassen.

Steckbrief

Branche

Navigations- und Steuerungstecnik

Verwendungszweck

Fertigung von Kreiselkomponenten für die Bestimmung der Lagereferenz in der Schifffahrt

Wertschöpfungskette

Von der Beschaffung der Rohlinge über die komplexe Fertigung bis zur Bewirtschaftung des Konsignationslagers

Produktion
  • Drehen
  • 5-Achs-Fräsen
  • Glühprozesse unter Schutzgas
  • Rundschleifen / Einschrumpfung
  • abriebfeste Laserbeschriftung
  • Mechanische Bearbeitung mit 25 Arbeitsgängen
  • Gewichtstoleranz von 4 gr
  • Wuchten 0.02 gr
  • Achsen mit 3µm Passung bei Rundlauf 2 µm zueinander
  • Montage
Material

Magnesium (Gehäuse)

Stahl (Rotor)

BEST PRACTICE

  • Hochpräzise gefertigter Kreiselkompass mit Gehäuse
  • 25 Arbeitsgänge
  • Drehen, Fräsen, Schleifen
  • Montage in Fertigungsinsel

Weitere Referenzen aus der Navigations- und Steuerungstechnik:

Rückgeber Konstruktion in der Steuerungstechnik

Rückgeber für die Schiffsruder Lageerkennung

Fertigung und elektromechanische One-Piece-Flow Montage