Spatenstich

Erster Spatenstich bei Hein & Oetting

Die Hightechfirma baut ein neues Produktionsgebäude in Ahrensburg

Hein & Oetting Feinwerktechnik will seine Erfolgsgeschichte in Ahrensburg fortschreiben. Der Technikspezialist baut im Gewerbegebiet Beimoor-Süd für rund sieben Millionen Euro einen neuen Firmensitz, in den schon im Frühjahr nächsten Jahres die Mitarbeiter und Maschinen einziehen sollen.

Auf einem 9000 Quadratmeter großen Grundstück entsteht für Hein & Oetting das künftige Zuhause. Die Produktionshalle mit modernsten Montageplätzen und Dreh- und Fräsautomaten misst 3000 Quadratmeter. Hinzu kommen 800 Quadratmeter für Büros und Sozialflächen. „Das Gebäude ist doppelt so groß wie das jetzige“, sagte Lars Reeder. Eine Erweiterungsreserve von 1000 Quadratmetern ist bereits berücksichtigt worden. Die moderne Energieversorgung beim Neubau zeige, dass auch ein Produktionsbetrieb „quasi emissionsfrei“ arbeiten könne.

Für Landeswirtschaftsminister Bernd Buchholz ist der Hightech-Produktionsbetrieb ein gutes Beispiel für die Kooperation in der Metropolregion Hamburg. Das Land unterstützt die Ansiedlung wie in allen Fällen mit circa zehn Prozent der förderfähigen Kosten.

Pressestimmen